Kontakt

Vermittlung von 24-Stunden-Betreuung - Dipl. Soz. Betreuerin Barbara Stalka

Hauptstraße 40
8292 Neudau

Telefon +43 (0)699 1150 1651

%6F%66%66%69%63%65%40%32%34%68%62%65%74%72%65%75%75%6E%67%2D%7A%75%68%61%75%73%65%2E%61%74

top


Kosten


Hier finden Sie beispielhafte Kostenaufstellungen, abhängig von der Pflegestufe des zu Betreuenden.

Laut derzeitigem Stand wird vom Bundessozialministerium ein Zuschuss von € 550,--(für 2 Betreuerinnen) ab der Pflegestufe 3 gewährt.



Kostenaufstellungsbeispiel beim Bezug der Pflegestufe 3
(Pflegeaufwand über 120 Stunden) – Pflegegeld = EUR 442,90)

Betreuungshonorar ab € 50,-- Brutto/ Tag x 30 Tage € 1.500,-
Fahrtkostenersatz (eine Strecke € 120,-- je Betreuerin) € 240,-
SV-Abgab. mtl. für 2 Betreuerinnen. ab 1. Betreuungstag je ca € 185,-- € 370,-
Vermittlung - u. Bereitstellungsgeb. mtl. € 180,-
gesamt: € 2.290,-
-minus staatliche Förderung mtl. für 2 Betreuerinnen  € 550,-
-minus Bundespflegegeld – bei Pflegestufe 3  € 451,80,-
gesamt: € 1.288,20,-


Kostenaufstellungsbeispiel beim Bezug der Pflegestufe 4
(Pflegeaufwand über 160 Stunden) – Pflegegeld = EUR 664,30 

Betreuungshonorar ab € 55,-- Brutto/ Tag x 30 Tage € 1.650,-
Fahrtkostenersatz (eine Strecke € 120,-- je Betreuerin) € 240,-
SV-Abgab. mtl. für 2 Betreuerinnen. ab 1. Betreuungstag je ca € 185,-- € 370,-
Vermittlung - u. Bereitstellungsgeb. mtl. € 180,-
gesamt: € 2.440,-
-minus staatliche Förderung mtl. für 2 Betreuerinnen  € 550,-
-minus Bundespflegegeld – bei Pflegestufe 4 € 677,60,-
gesamt: € 1.212,40,-


Kostenaufstellungsbeispiel beim Bezug der Pflegestufe 5

Betreuungshonorar ab € 60,-- Brutto/ Tag x 30 Tage € 1.800,-
Fahrtkostenersatz (eine Strecke € 120,-- je Betreuerin) € 240,-
SV-Abgab. mtl. für 2 Betreuerinnen. ab 1. Betreuungstag je ca € 185,-- € 370,-
Vermittlung - u. Bereitstellungsgeb. mtl. € 180,-
gesamt: € 2.590,-
-minus staatliche Förderung mtl. für 2 Betreuerinen  € 550,-
-minus Bundespflegegeld – bei Pflegestufe 5 € 920,30,-
gesamt: € 1.119,70,-


Kostenaufstellungsbeispiel beim Bezug der Pflegestufe 6
(über 180 Stunden + unkoordinierte Betreuung) – Pflegegeld = EUR 1.260,-- 

Betreuungshonorar ab € 65,-- Brutto/ Tag x 30 Tage € 1.950,-
Fahrtkostenersatz (eine Strecke € 120,-- je Betreuerin) € 240,-
SV-Abgab. mtl. für 2 Betreuerinnen. ab 1. Betreuungstag je ca € 185,-- € 370,-
Vermittlung - u. Bereitstellungsgeb. mtl. € 180,-
gesamt: € 2.740,-
-minus staatliche Förderung mtl. für 2 Betreuerinen  € 550,-
-minus Bundespflegegeld – bei Pflegestufe 6 € 1.285,20,-
gesamt: € 904,80,-


Kostenaufstellung beim Bezug der Pflegestufe 7
(über 180 Stunden + Bewegungsunfähigkeit) – Pflegegeld = EUR 1.655,80

Betreuungshonorar ab € 70,-- Brutto/ Tag x 30 Tage € 2.100,-
Fahrtkostenersatz (eine Strecke € 120,-- je Betreuerin) € 240,-
SV-Abgab. mtl. für 2 Betreuerinnen. ab 1. Betreuungstag je ca € 185,-- € 370,-
Vermittlung - u. Bereitstellungsgeb. mtl. € 180,-
gesamt: € 2.890,-
-minus staatliche Förderung mtl. für 2 Betreuerinen  € 550,-
-minus Bundespflegegeld – bei Pflegestufe 7 € 1.688,90,-
gesamt: € 651,10,-

Diese vorstehende Kostenaufstellungs-Berechung in Anführung der Pflegestufen 3-7 wurde auf der Grundlage einer ganzmonatlichen Tätigkeit zweier Betreuerinnen erstellt.

In den o. g. Kostenaufstellungsbeispielen wurden für die Betreuerinnen die Mindest- SV-Abgaben angeführt. Wenn Betreuerinnen vorher schon länger in Österreich tätig waren (länger als 3 Jahre), verändert sich auch die Beitragshöhe.




Kosten für die Vermittlung der Betreuungspersonen

Für die Vermittlung wird eine einmalige Vermittlungsgebühr in der Höhe von  € 200,-- am Tage der Unterfertigung der Vereinbarung verrechnet. Diese Gebühr deckt das Auswählen der entsprechenden Betreuerinnen, die Gesamtorganisation, die administrativen Tätigkeiten und behördliche Wege ab.

Der Monatsbeitrag beinhaltet folgende Leistungen:

  • Übernahme sämtlicher administrativer  Tätigkeiten für das Betreuungspersonal
  • Unterstützung bei der Abwicklung der Förderungsanträge für den Zuschuss zur 24-Stunden – Betreuung      
  • Organisation des laufenden Turnuswechsels
  • regelmäßiger Besuch des Betreuungsplatzes
  • Unterstützung bei Fragen, Anliegen, etwaigen Änderungen und Unklarheiten